Osteopathie

 

Baunscheidtieren

Das Baunscheidtieren ist ein ausleitendes Heilverfahren mit dem es  zu einer starken Verbesserung der Durchblutung und zur Ausscheidung von Giftstoffen über die Haut kommt.

Mit Hilfe einer Baunscheidtierrolle wird die Hautoberfläche minimal eingeritzt (gestichelt). Anschließend werden die gestichelten Hautpartien mit einem speziellen Öl, dessen historische Rezeptur weit zurück liegt, eingerieben. Das Öl fördert die Durchblutung und leitet die Ausleitung von Giftstoffen ein.

Die Haut juckt leicht, ähnlich wie nach der Berührung von Brennesseln, und fühlt sich angenehm warm an.

Mit dieser Methode werden zum Beispiel chronische Entzündungen, Schmerz- und Reizzustände und Verkrampfungen, Rheuma und Gicht behandelt.

Ostehpathie